Aktuellste Inhalte

bvdm-Geschäftsklima-Index Mai 2020

Die Lage ist für die Mehrzahl der Betriebe der Druck- und Medienbranche sehr bedenklich. So gaben 62 % der für das bvdm-Konjunkturtelegramm vom Ifo-Institut befragten Unternehmen an, dass sie den aktuellen Auftragsbestand als zu klein erachten. 53 % der befragten Firmen stufen ihre Ertragslage als schlecht ein, nur zehn Prozent berichten von guter Ertragslage. Aufgrund der Hoffnungen auf baldige konjunkturelle Normalisierung gibt es allerdings positive Erwartungen.

Deutsche Druck- und Medienbranche

Das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche hat sich im April massiv verschlechtert. Bereits im Vormonat hatte sich angedeutet, dass die Auswirkungen des Lock-Down auf die Druckindustrie enorm sein würden. Im April fiel der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 16 Prozent – der stärkste Rückgang seit Februar 1991. Im Vorjahresvergleich verlor der Index saisonbereinigt sogar 18,3 Prozent und stürzte auf ein Zehnjahrestief.

Desinfizinieren Sie mal ein Display:

Über Hygiene wird aktuell in vielen Bereichen nicht diskutiert, sie muß eingehalten werden. Konsequenterweise müssen auch Schilder oder auch Bilder in Krankenhäusern, Arztpraxen oder auch in Restaurants höchsten Anforderungen an die Oberflächenbeschaffenheit genügen. Desinfektion möglich?  Das vertragen nicht alle Oberflächen, in jedem Fall aber ChromaLuxe. Die im Sublimationsverfahren gefertigten Schilder und auch Fotos auf ChromaLuxe genügen höchsten Standarts an die Hygiene, denn sie lassen sich aufgrund der kratzfesten Oberfläche auch mit Desinfektionsmitteln reinigen, ohne dass das Druckbild geschädigt wird.Letztlich ist ChromaLuxe in der Resistenz gegen  äussere Einflüsse vergleichbar mit Untereloxaldruck. Nur dass dieser aufwändiger herzustellen ist.

largeformat.de bietet noch weitaus mehr. Jetzt suchen:

largeformat.de bietet noch weitaus mehr. Jetzt suchen:

bvdm-Kurzumfrage zu Auswirkungen der Corona-Pandemie

Druck und Medien gelten als systemrelevant. Allerdings musste diese Einordnung zu Beginn der Corona-Pandemie erst bei der Politik eingefordert werden. Um den Branchenvertretern des bvdm aussagekräftige Zahlen über die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Situation an die Hand zu geben, sind alle Betriebe der Druck-Branche– ungeachtet ihrer Mitgliedschaft – zur Teilnahme an einer Online-Befragung aufgerufen. Die Befragung ist komplett anonym.

Innenminister stellt klar:

Mit Nachdruck hatte der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) die Politik zu der Klarstellung aufgefordert, dass Druck- und Medienunternehmen unverzichtbare Teile von Liefer- und Wertschöpfungsketten sind, ohne die das Funktionieren unserer Gesellschaft nicht möglich ist. Entsprechende Schreiben waren den verantwortlichen Stellen auf Bundesebene vom bvdm zugestellt worden. Nun ließ Bundesinnenminister Horst Seehofer mitteilen, dass die Unternehmen der deutschen Druck- und Medienindustrie grundsätzlich zu den systemrelevanten Einrichtungen gehören.

ProCare für Canon Colorado Kunden

Für die Nutzer der hochleistungsfähigen Rolle-zu-Rolle-Drucker Colorado 1640 und 1650 führt Canon ab 31. März 2020 ein neues ProCare-Service-Programm ein. Es stellt die maximale Verfügbarkeit des Systems über schnelle Ersatzteillieferungen, vorbeugende Wartung und Remote-Support für die Hard- und Software sicher. Der ProCare-Service hilft Ausfallzeiten der Colorado 1640 und 1650 noch weiter zu senken und steigert so die Produktivität der mit UV-Gel-Technologie arbeitenden Systeme.

Sublimation & Textildirektdruck:

Mimaki stellt, unabhängig von den aktuellen Entwicklungen wie Verlegung der Fespa Madrid auf den Oktober 2020, den Kunden seine neuen Produkte virtuell vor. Eine der wichtigsten Neuheiten ist der vielbeachtete Textildrucker Mimaki Tx300P-1800 MkII, der jetzt auch für den Druck auf Sublimationspapieren geeignet ist. Bis Ende April wird Mimaki zudem ein „Virtuelles Druckfestival“ als Ersatz für verschobene FESPA 2020 veranstalten, um den Dialog mit den Kunden über das Netz zu aktivieren.

Damit erschliessen Designer neue Märkte:

Die Inneneinrichtung in individuell Farben gestalten? Seit mehr als zehn Jahren schwärmen Insider von den Chancen des Inkjetdruck im Interior-Design. Jetzt wird diese Vision leichter zu realisieren sein. Roland DG EMEA stellt heute den neuen EJ-640 Deco-Drucker vor, der umweltfreundliche, wasserbasierte Tinte verwendet und im Digitaldruck den Druck individueller Designs für die Inneneinrichtung, beispielsweise Tapeten, Jalousien und vieles mehr, möglich macht.

WILL_©Rosenbauer_Web_300_300

Editorial

Liebe Leser,

Herzlich willkommen bei largeformat.de. Content-Marketing ist unsere Mission und dies in der klaren Absicht, dass unsere Partner bei der Suche im Web auch gefunden werden. Nicht nur in Google sondern auch hier auf largeformat.de, mit einem Fundus an interessanten Beiträgen aus früheren Jahren. Deshalb gibt es in der Rubrik „Aktueller Content“ auch eine Funktion für siteinterne Suche, die ich Ihnen besonders ans Herz legen möchte. Largeformat.de hat mehr zu bieten, als wir hier auf den Startseiten zeigen könnten. Wenn auch Sie Content-Partner werden möchten, wenden Sie sich direkt an mich. mail@largeformat.de

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Hermann Wil


Digitaldruck, Werbetechnik, Gedruckte Dekoration, Inkjet, 3D-Druck
Powered by eZ Publish™ Content Management System.
OK