Decorative & Functional | Gedruckte Dekoration

Dekoratives Glas mit Digitaldruckern produzieren

Durch die Kombination verschiedener Druck- und Ätztechniken werden aus einfachen Glasscheiben Kunstwerke, die zum Beispiel als Sichtschutz verwendet werden können. 

Glasdruck-Scheibe

Dual Vision: Punktgenau mit dem Glasdrucker Durst Vetrocer. Foto: Durst

Im Innenarchitekturbereich ist Dual Vision in: das ist der Druck von Punkten oder Kästchen über eine Glasfläche verteilt, die von der einen Seite, zum Beispiel der Innenseite weiß und von der anderen Seite schwarz ist, und so als Sichtschutz für Office-Bereiche mit Glastrennwänden dient.

Kritisch dabei ist die perfekte Registriergenauigkeit: passt diese nicht, wird ein schmaler weißer respektive schwarzer Rand sichtbar. Die perfekte Registrierung – und damit der perfekte Druck von solchen „multilayern“ – wird beim Durst Glasdrucker Vetrocer durch das neuartige Transportsystem und das direkt am Drucker angebrachten IR-Trocknersystems mit sensorgesteuertem Niedrigtemperatur-IR Strahlern erzielt.

Digitaldruck macht Glas einzigartig

Der Transport des Glases erfolgt über „Vakuum-Wägelchen“, die mittels Magnetantrieb durch den Drucker und den IR-Trockner und kann, durch Anwählen des entsprechenden Programms wieder für den Folgedruck rücktransportiert werden. Dabei wird nur einmal über Laser- und Flächensensor die Glasscheibe registriert, die Position abgespeichert und bei jedem neuen Druck eines zusätzlichen“ Layers“ wieder aufgerufen. Durch die Niedrigtemperatur des Trockners wird die Glasoberfläche kaum erhitzt, das Fließverhalten der Tinte daher nicht beeinflusst.

Über dieses Verfahren kann Durst auch „schattenfreies“ Deckweiß mit Schichtdicken bis 240 gr./qm und/oder Kombinationen von Weiß und einer Sperrschicht.

Buntes Satinato

Satinato (Ätzfarbe) kennt man bisher nur als weiß-milchige Farbe, die für florale Muster als Sichtschutz für Türen oder Trennwände eingesetzt wird. Durst hat nun für seinen Glasdrucker Vetrocer eine Satinato-Farbe herausgebracht, die mit Farben kombiniert werden kann. So wird zusätzlich zum Effekt der Ätzfabe – ein Sandstrahleffekt – auch eine farbliche Anpassung an die Raumgegebenheiten in den Farben milchig gelb, milchig-hellblau oder hellgrün ermöglicht.

www.durst.it

Verwandter Inhalt

OK
article