Funktion & Beschichtung

 

Die InPrint 2017 , Fachmesse für industrielle Drucktechnologie, findet vom  14. – 16. November 2017 in der Halle A6 des Münchener Messegeländes statt. Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Motto „Mit individualisierten Produkten Mehrwert schaffen“, um den Trend der Aufwertung von Produkten durch Individualisierung aufzugreifen. Bereits 118 Aussteller aus 17 Ländern haben sich ihre Standfläche auf der dritten Veranstaltung in Deutschland gesichert.

Der Verband der Hersteller von Siebdruck- und Digitaldruckmaschinen, ESMA, wird auf der drupa 2016 in zwei Pavillons vertreten sein. Der Pavillon in Halle 3, Stand A70 widmet sich ganz dem funktionalen und industriellen Druck.

 Kratzfest, säurefest und überhaupt. Die Eloxal-Schicht auf Aluminiuzm ist ein chemisches Wunderwerk. Doch wie kann man Texte in dieser schützende Schicht drucken, ohne sie zu beschädigen. Eloxal-Unterdtruck ist heute sogar digital möglich.  Printinnovation war für Sie mit der Kamera auf der Inprint in München

Kleidung soll wärmen, schützen und angenehm zu tragen sein. Besonders Textileinnäher schmälern jedoch den Tragekomfort von Kleidungsstücken oft erheblich und das Entfernen störender Etiketten endet nicht selten damit, dass die Kleidung beschädigt wird. Diese Nachteile werden mit dem Textilen Direktdruck in Verbindung mit Marabus Tampondruckfarbe Tampa Tex TPX umgangen.

 Biomüll statt Elektroschrott: Für biologisch leicht abbaubare elektronische Bauteile entwickelt die BMBF-Nachwuchsgruppe Biolicht am KIT nachhaltige Druckmaterialien und Tinten.

Sie sind dünn, leicht, flexibel, lassen sich kostengünstig und ohne großen Energieaufwand herstellen: gedruckte Mikroelektronik-Bauteile aus Kunststoff. Flexible Displays und Touchscreens, leuchtende Folien, RFID-Tags und Solarzellen sind ein Zukunftsmarkt. Im Rahmen eines internationalen Kooperationsprojekts gelang es Physikern der Technischen Universität München (TUM) jetzt erstmals, die Entstehung der hauchdünnen polymeren Elektroden während des Druckprozesses live zu beobachten und die elektrischen Eigenschaften der gedruckten Filme zu verbessern.

OK
folder