Tipps aus der Praxis

Hier sammeln wir die besten aktuellen Praxistipps und die Highlights der letzten Jahre für Sie.

 

Gefahren im Digitaldruck

Wer haftet, wenn in einem Digitaldruck-Betrieb ein Mitarbeiter, beispielsweise durch einen ungenügend gesicherten Druckkopf, verletzt wird? Leider der Unternehmer und nicht der Maschinenhersteller. Aus diesem Grund klärte Hans-Arnold Büscher von der Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse (BG ETEM) beim Branchentreffen XXL (Digicom) über die Gefahren im digitalen Großformat-Druck auf.

Groener 2

Die Zusammenarbeit der Karl Größer GmbH mit der SEW Akademie macht es möglich, Fahrzeugverklebung von der Pike auf zu lernen.

Welche Auswirkungen hat die Automatisierung der Arbeitsabläufe auf Großformatdruckereien? Ein Fachbeitrag von Bjorn Willems von Enfocus.  

Hand hoch, wenn Sie schon einmal ein Bild nach dem Sublimationsdruckverfahren auf ein Substrat übertragen haben und alle Farben falsch waren. Die Rottöne waren etwas heller oder dunkler, als Sie erwartet hatten. Die Grüntöne stimmten nicht mit den Farben des Logos Ihres Kunden überein. Oder das Orange auf Ihren Shirts und iPhone-Hüllen sah nicht identisch aus, obwohl Sie beide Artikel mit dem gleichen Farbmuster in Ihrem Grafikprogramm gedruckt haben. 

Wenn Kunden heute einkaufen, kümmert sie die Technologie deutlich weniger als die Anwendung: Sie wollen maßgeschneiderte Lösungen für ihre Kommunikationsaufgaben, und das schnell. Und möglichst billig. Das spielt dem Digitaldruck in die Hände, und es wird die analogen Druckverfahren – Sieb-, Offset- und Tiefdruck – langsam, aber sicher obsolet machen. 

Wall

In immer mehr Bereichen sind Displays am P.o.S., aber auch als Wegweiser und Werbemedium im Außenraum nicht mehr wegzudenken. Das stellt auch die Digitaldruckbranche vor neue Herausforderungen. 

OK
folder