Reed Exhibitions kauft Mac Brooks

Am 15. Januar 2019 gab Reed Exhibitions bekannt, dass der Konzern den britischen Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions kaufen wird. In der Digitaldruck-Branche ist Mac Brooks vor allem bekannt, weil das Unternehmen die Inprint Messe, jährlich alternierend in München und Mailand ausrichtet. 

Reed Exhibitions kauft Mac Brooks

Foto: Sonja Angerer

Neben der Inprint umfasst das Portfolio von Mac Brooks mehr als 30 B2B-Veranstaltungen für neun Branchen in 14 Ländern. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehören die EuroBLECH (Blechbearbeitung), inter airport (Flughafenausrüstung und -technologie), Fastener Fair (Verbindungs- und Befestigungstechnik), Chemspec (Fein- und Spezialchemie), RAILTEX (Schienenverkehrsausrüstung), ICE Europe (Papier-, Folien- und Folienverarbeitung), CCE (Herstellung und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln), PSE Europe (Polyurethanverarbeitung) und InPrint (Drucktechnologie in der industriellen Fertigung). 

Stephen Brooks, Vorsitzender von Mack Brooks, sagt: "Ich freue mich für unsere Kunden und Mitarbeiter und sehe eine äußerst positive Zukunft für Mack Brooks als Teil von Reed Exhibitions. Unsere Veranstaltungen und Kunden werden enorm von der globalen Reichweite von Reed Exhibitions und von Investitionen in neue Technologien profitieren, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu generieren. Ich bin stolz auf das Unternehmen, das wir aufgebaut haben, und freue mich, es in so erfahrenen Händen für das nächste Kapitel seiner Entwicklung zu sehen."

„Mack Brooks passt hervorragend zum bestehenden Portfolio von Reed Exhibitions. Die Kombination beider Unternehmen wird für alle Beteiligten, einschließlich Kunden und Mitarbeiter, einen großen Mehrwert schaffen", so Chet Burchett, CEO von Reed Exhibitions. 

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden und wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen. 

Verwandter Inhalt

OK
article