Digitaldruck | 3D-Druck

3D-Drucker für Architekten

Der Platronics Ark soll speziell für Architekten entwickelt werden und den manuellen Bau von Modellen überflüssig machen. Eben läuft die Finanzierung auf Indiegogo. 

Architekt vor Bildschirm mit Platronics Arc 3D-DRucker

Platronics will Mitte 2018 den Ark 3D Desktop Drucker speziell für Architekten auf den Markt bringen. Foto: Platronics. 

Der 3D-Druck ist für Architekten besonders interessant, denn vielfach werden Baupläne bereits in 3D angelegt. Die Konvertierung von CAD- zu den STL-Files, die für den 3D-Druck marktüblich sind, kann allerdings langwierig und fehleranfällig sein. Mit dem Ark-Desktop-Drucker will das finnische Start-up Platronics Ltd. Mitte 2018 eine Komplettlösung auf den Markt bringen, die den Druck von architektonischen Modellen (fast) so einfach macht wie den Ausdruck eines Plans: Die unternehmenseigne Software übernimmt die Konvertierung, der Drucker selbst ist wartungsarm und so kompakt, dass er auch auf dem Schreibtisch Platz hat. Passend zu 3D-Drucker gibt es Filament-Spulen aus kompostierbarem Material, das unter anderem Terrakotta, Holz, Steine und Metall darstellen kann. Derzeit läuft die Finanzierungskampagne auf Indiegogo, Unterstützer können dort im "Super Early Bird" Package den Drucker für knapp 2.400 Euro vorbestellen. 

Verwandter Inhalt

article