Aktuelles

LARGE FORMAT ist jetzt auf Facebook

Wollen Sie der Redaktion ein bisschen über die Schulter schauen, schon mal vorab wissen, was Sie in der nächsten Ausgabe zu lesen bekommen, einer der Ersten sein, der von unseren Gewinn-Aktionen erfährt? Das alles können Sie auf unserer neuen Facebook-Seite. Wir freuen uns auf sie!

InPrint 2017

Führende Branchenunternehmen in München

Auf der InPrint 2017 in München, die vom 14.-16. November 2017 auf dem Münchner Messegelände stattfindet, präsentieren führende internationale Unternehmen modernste Technologien, Maschinen, Komponenten sowie Zubehör und Dienstleistungen für den funktionalen und dekorativen Druck sowie den Verpackungsdruck. Acht Monate vor Messebeginn haben bereits knapp 100 Aussteller aus 12 Ländern ihre Standfläche gesichert. Knapp die Hälfte davon sind deutsche Unternehmen. Bereits drei Viertel der Standfläche der vorherigen Messe sind belegt.

Draabe

Ab Mai am Flughafen Hamburg

Der Hamburger Luftbefeuchtungsspezialist Draabe zieht im Mai in ein neues Firmengebäude direkt an den Hamburger Flughafen. In dem 8.500 qm großen Neubau werden zunächst rund 130 Mitarbeiter arbeiten. Am neuen Standort in Norderstedt wird dem neuen Draabe Firmensitz zukünftig eine herausragende Bedeutung zukommen: Durch den Umzug werden auch die bestehenden Logistik- und Montagewerke der zur Condair Gruppe gehörenden Schwesterfirmen aus der Schweiz, Großbritannien und Dänemark in der Hamburger Metropolregion zusammengeführt. Draabe gehört seit 2001 zur Schweizer Condair Gruppe, die mit Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und China weltweit führender Hersteller für gewerbliche und industrielle Luftbefeuchtungsgeräte und -anlagen ist. Mit dem Umzug an den neuen Standort ist auch ein Namenswechsel geplant.

Fespa ändert Turnus

Fespa Global Expo künftig jedes Jahr 

Die FESPA Global Print Expo – die alle zwei Jahre stattfindende internationale Flaggschiff-Ausstellung für den Sieb-, Textil- und digitalen Großformatdruck – wird ab 2017 jährlich ausgerichtet. Der FESPA-Verband traf diese Entscheidung in Absprache mit Ausstellern und Besuchern. Die globale, hochspezialisierte Druckgemeinschaft erhält nun eine breit gefächerte jährliche Veranstaltung an wechselnden Orten – für alle Technologien, Verfahren und Anwendungen. Die speziell auf den digitalen Großformatdruck fokussierte FESPA Digital wird durch diese neue, allumfassende Veranstaltung abgelöst.

Zünd Systemtechnik

Mit dem Zuschnitt zum edlen Endprodukt

Drucklacke, Sonderfarben, Heißfolienprägungen, Kaschierungen, Laminagen: Geht es um die Veredelung von Drucksachen, ist zumeist von solchen Verfahren die Rede. Der Zuschnitt wird dabei nicht erwähnt. Zu Unrecht. Denn wie die erwähnten Veredelungsmöglichkeiten dient auch der digitale Zuschnitt „der Erzeugung eines höherwertigen Produkts“. So zumindest lautet die Duden’sche Definition des Veredelns. Höchste Zeit also, digitale Flachbettcutter als System zur Produktveredelung ins rechte Licht zu rücken. Text: Daniel Bischof, Zünd Satemtechnik

Sublimé

Die Subli-Natives

(LARGE FORMAT 1/17) Schon zur Jahrtausendwende wurde bei Sublimé in Fulda der Sublimationsdruck gepflegt: zunächst im elterlichen Siebdruckbetrieb, später in einem Provisorium. Inzwischen sind Kerstin und Adrian Mazur längst in ihrer eigenen Profi-Produktion angekommen – das Unternehmen gilt deutschlandweit als renommierter Spezialist für die „drei großen Ts“: Textil-, Teppich- und Tapetendruck.

Creative Paper Conference

Papier wirkt

Zwei Tage lang trafen sich Kreative und technische Spezialisten zu Creative Paper Conference in der Alten Kongresshalle in München: Ein hochkarätiges Programm und viele Aussteller zeigten neue Perspektiven bei der Gestaltung und Produktion von Print-Produkten auf. Der Digitaldruck gerät dabei immer stärker in den Fokus – auch für hochwertige Applikationen. (LARGE FORMAT 7/16)

Flyeralarm ist in den „Top 100“

Im siebten jährlichen Ranking der Munich Strategy Group (MSG) und der Tageszeitung „Die Welt“ Wurde die Online-Druckerei Flyeralarm als „Top 100 Wachstums- und Ertragsstars aus dem Mittelstand“ ausgezeichnet. Analysiert wurden die Eckdaten von insgesamt rund 3.500 Unternehmen über einen Zeitraum von fünf Jahren. Flyeralarm erlangte dabei Platz 68 und zählt damit zusätzlich auch zu den 20 besten mittelständischen Firmen in Bayern.